Oberliga

v.l.n.r.: Frank (Schlachtenbummler), Siegfried, Bernd, Jürgen (Fan), Oliver und Lothar sowie Heinz (Ersatzspieler)

Abschlusstabelle

Einzelwertung


10. Spieltag - Letzter Spieltag in der Saison 2017/18

Dritter Platz bei der Spandauer Meisterschaft für Vereinsmannschaften

Die Sportkegler der Spielgemeinschaft BFC Alemannia / KSV Amicitia / Sportclub Charlottenburg freuen sich über einen dritten Platz bei der Spandauer Meisterschaft für Vereinsmannschaften.

Um sicher, mit eigener Kraft, einen Platz auf dem „Treppchen“ zu erreichen musste gegen die SpG Spandau II, den bereits feststehenden Spandauer Meister, mindestens 1 Punkt geholt werden. Wir hofften darauf, dass Oliver und Bernd, die in der Saison 2017/18 in jedem Wettkampf mit herausragenden Ergebnissen glänzten, auch am letzten Spieltag ihr Können unter Beweis stellen. Notfalls musste die Mannschaft auf Schützenhilfe der Germanen vertrauen.

Vorweg, es war ein spannender Wettkampf und im letzten Durchgang eine „Demonstration des Kegelsports“ wie Heinz Schultze (Ersatzspieler) bemerkte. Es begann damit, dass Oliver mit 955 Holz (!) seinen persönlichen Rekord in einem Wettkampf einstellte. Dieses Ergebnis kegelte er schon einmal in der Hinrunde, auch gegen die SpG Spandau II. Er legte damit den Grundstein für das Projekt „Treppchen“. Lothar freute sich über sein bestes Ergebnis in der Saison (866 Holz) konnte aber nicht verhindern, dass sich der Vorsprung von 46 Holz in einen Rückstand von 15 Holz umkehrte. Siegfried (868 Holz) verlor weitere 29 Holz, so dass der Vorsprung der Spandauer auf - unter normalen Umständen - nicht mehr einholbare 44 Holz anwuchs.

Bernd hatte nun die - nicht leichte - Aufgabe das bis dahin beste Ergebnis des Gegners (927 Holz) zu übertreffen um uns den erwähnten Punkt zu sichern. Es wurde dramatisch: Mit dem 109 Wurf übertraf unser Routinier die Marke von 927 Holz aber der Spandauer Schlussstarter wollte auch ein Wörtchen bei der Vergabe der Einzelwertungspunkte mitreden. Er machte Bernd das Leben zusätzlich schwer und blieb ihm dicht auf den Fersen. In einem  Schlussspurt verteidigte Bernd einen Vorsprung von 2 Holz bis ins Ziel, das Projekt „Treppchen“ war gelungen. Bleibt zu melden, dass Bernd 936 Holz kegelte und sein Gegner 934 Holz.

Das beste Pferd, dass unsere Spielgemeinschaft zurzeit im Stall hat ist Oliver Schettig. Mit 78 von 80 möglichen Punkten und einem Durchschnittsergebnis von 928 Holz je Spiel gewann er die Einzelwertung der Oberliga. Bernd, der durch die Konkurrenz im eigenen Verein einen besonderen Ehrgeiz entwickelte und ebenfalls überragende Ergebnisse erzielte, erreichte 67 Punkte und einen Durchschnitt von 910 Holz.

Neben den Stammspielern sind die Ersatzkegler/in Heinz (2 Einsätze) sowie Renate und Herbert mit je einem Einsatz am Erfolg beteiligt.

Einzelwertung - Oberliga

Ergebnisse und Tabellen - Saison 2017/2018 


Kleine Regelkunde - Spielewertung (Information für Nichtkegler)

Zu einer Mannschaft gehören vier Kegler und ein Auswechselspieler. Jeder wirft 120 Kugeln. Das Team mit den meisten zu Fall gebrachten Kegeln („Holz“) gewinnt und erhält 2:0 Punkte. Zusätzlich wird ein dritter Punkt vergeben, der sog. "Zusatzpunkt". Die Leistungen aller am Wettkampf beteiligten acht Kegler werden mit Punkten belohnt: Der beste Kegler erhält acht, der Nächstplatzierte sieben und der Letztplatzierte noch einen Punkt. Die auf die Mannschaften entfallenden Punkte werden addiert. Das Team mit der höchsten Gesamtpunktzahl erhält den besagten Zusatzpunkt, bei Gleichstand erhält ihn die Mannschaft, die den besten Kegler stellt.