Oberliga


(v.l.n.r.: Siegfried, Bernd, Oliver und Lothar)



6. Spieltag

Die erste Mannschaft gewinnt mit 3:0 (26:9) Punkten gegen die - unvollständig angetretene - Spielgemeinschaft BMW/Hermsdorf II. Sie festigt dadurch den dritten Tabellenplatz und sichert sich einen Spieltag vor Ende der Vorrunde die Teilnahme an der Finalrunde zur Spandauer Meisterschaft. Olli Schettig kegelte mit 923 Holz wieder das beste Ergebnis. Es folgten Bernd Krüger mit 900, Siegfried Heiner mit 873 und Lothar Banitzki mit 852 Holz. Im letzten Wettkampf der Vorrunde am 28. Januar 2018 um 14:00 Uhr trifft die Mannschaft auf den Spitzenreiter KSC Germania 1896. In der Einzelwertung für die Oberliga belegt Oliver Schettig mit 48 (nach 6 Wettkämpfen maximale Punktzahl) den ersten Platz.

Kleine Regelkunde - Spielewertung (Information für Nichtkegler)

Zu einer Mannschaft gehören vier Kegler und ein Auswechselspieler. Jeder wirft 120 Kugeln. Das Team mit den meisten zu Fall gebrachten Kegeln („Holz“) gewinnt und erhält 2:0 Punkte. Zusätzlich wird ein dritter Punkt vergeben, der sog. "Zusatzpunkt". Die Leistungen aller am Wettkampf beteiligten acht Kegler werden mit Punkten belohnt: Der beste Kegler erhält acht, der Nächstplatzierte sieben und der Letztplatzierte noch einen Punkt. Die auf die Mannschaften entfallenden Punkte werden addiert. Das Team mit der höchsten Gesamtpunktzahl erhält den besagten Zusatzpunkt, bei Gleichstand erhält ihn die Mannschaft, die den besten Kegler stellt.

Zum genießen

Fallen bei 120 Würfen immer 8 von 9 Kegeln sind das 960 Kegel. Bei seinem Bestergebnis in der laufenden Saison und seinem persönlichen Rekord fehlten Olli gerade 5 Holz um den „Achter-Schnitt“ zu erreichen. Natürlich hat er auch gelegentlich „nur 7er“ gekegelt, die hat er mit 39 (!) „9er“ ausgeglichen.


Ergebnisse und Tabellen - Saison 2017/2018d